Festival "Märchen und Musik": Turlough O'Carolan - Geschichten und Lieder

Samstag, 16. November 2019 20:00

des keltischen Harfen-Spielers (Christoph Pampuch und Roland Kroell)

In den Saiten der Harfe schwingt die Seele Irlands. Viele Jahrhunderte lang schufen die meist blinden irischen Harfenspieler eine Musik, die auf ihren mit Gold, Silber und Bronze besaiteten Harfen zart wie eine Botschaft aus der geheimnisvollen Feenwelt ertönte.

Turlough O'Carolan, ein Zeitgenosse Vivaldis und der berühmteste irische Harfenist, verband als erster diese keltische Tradition mit europäischer Barockmusik. Seine Kompositionen sind der musikalische Bogen unseres Konzertprogramms. Kleine Geschichten aus dem Leben des reisenden Harfners umrahmen die Musik.

Gespielt wird dieses Konzert auf einer Epinette des Vosges (Vogesenharfe), einem 7saitigen Zupfinstrument (Roland Kroell) und einem Nachbau einer altirischen Bronzesaitenharfe sowie auf einer modernen Keltischen Harfe (Christoph Pampuch).

Der Barde Roland Kroell war vor einem Jahr schon im Kesselhaus zu hören. Christoph Pampuch ist Lehrer und Komponist, er trat über 20 Jahre in ganz Europa auf vielen Folk- und Harfenfestivals auf, u.a. auch bei den Klangwelten von Rüdiger Oppermann. 

Kulturzentrum Kesselhaus e.V.
Am Kesselhaus 13
D 79576 Weil am Rhein

 

Informationen zu Veranstaltungen:

Tel. +49 7621 704 412 (städt. Kulturamt)
info@kulturzentrum-kesselhaus.de

Gefördert von